|<<   <<<<   115 / 115   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 11714
Werktitel: Amazonenschlacht
nach Hollstein: The defeat of the Amazones
nach Werkverzeichnis: Le Combat des Amazones contre les Crecs, sur le pont de Troie
Beteiligte Personen:
Stecher:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Dedikator:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Widmungsempfänger:Aletheia Talbot Countess of Arundel (1585 - 1654)
Datierung:
Entstehung der Platte:1623 (in der Platte)
Entstehung der Vorlage:1618 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Kupferstich
Maße: 85 x 123 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: unten mittig: EXELLENTMAE HEROINAE ALATHIAE TABOTH MAGNI COMITIS ARVNDELLI SVPREMI BRITANNIAE MARESCHALCI CONIVGI LECTISSIMAE HANC AMAZOVM PVGNAM OBSEQVII ET OBSERVANTIAE ARGYMENTVM PETRVS PAVLVS RVBENS L.M.D.D.; Lucas Vorsterman fecit.; Antuerpiae Kal. Januarij CI.I.C.XXIII; Cum priuilegijs Regis Chrstianissimi Principum Begarum et Ordinum Batauiae
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Belgien, Antwerpen
IconClass: 95B(AMAZONS)41   Schlachten der Amazonen; Amazonomachie
45B   der Soldat; Soldatenleben
45H   Schlacht, bewaffnete Auseinandersetzungen (generell)
25I1451   Flußbrücke, Kanalbrücke etc. (in der Stadt)
46C13141   Pferd
45C14(LANCE)   Streitwaffen (zum Schlagen, Stechen, Stoßen): Lanze
45C13(SWORD)   Hieb- und Stichwaffen: Schwert
45C15(BOW AND ARROW)   Waffen eines Bogenschützen: Pfeil und Bogen
45C19(SHIELD)   Defensivwaffen, Schutz vor Waffen: Schild
31A2731   fallen
31E236212   kopfloser Rumpf einer enthaupteten Person
31A22611   Blut
Anmerkungen:
Kommentar: Gedruckt von sechs Platten, zusammengesetzt aus sechs Bogen. Der Stich ist vollflächig hinterlegt. Er weist sechs vertikale und zwei horizontale geglättete Falten auf. Etliche Ausrisse, vor allem entlang der Ränder und Fehlstellen, die mit Graphit retuschiert wurden.
Nach dem Gemälde von P. P. Rubens (gegenseitig), München, Alte Pinakothek (Inv.-Nr. 324). Nach einer Zeichnung von Van Dyck mit Retuschen von Rubens, Oxford, Christ Church Picture Gallery (Inv.-Nr. 1857).
Der Stich befand sich ehemals in einem Klebeband mit Reproduktionsgraphik nach Rubens, der aufgelöst wurde. Die Auflösung wurde nicht dokumentiert und das Inhaltsverzeichnis des Bandes hat sich nicht erhalten. Siehe den Kommentar zum aufgelösten Band [Rubens, aufgelöst].


Literatur:
  • Hecquet, Robert: Catalogue des estampes gravées d'après Rubens. Auquel on a joint l'oeuvre de Joardaens & celle de Visscher. Paris 1751, S. 66, Kat.Nr. 3.
  • Schneevogt, C. G. Voorhelm: Catalogue des estampes gravées d'après P. P. Rubens, Avec l'indication des collections où se trouvent les tableaux et les gravures. Harlem 1873, S. 132, Kat.Nr. 1.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 43: Lucas Vorsterman I. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 96, Kat.Nr. 100 I(III).


Letzte Aktualisierung: 21.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum