|<<   <<<<   1 / 129   >>>>   >>|



Inventar Nr.: SM-GS 6.2.759
Werktitel: Palazzi di Roma, Sammelband mit Druckgraphik verschiedener Stecher, insgesamt 110 Stiche
Beteiligte Personen:
Stecher:Girolamo Ferri (Mitte 17. Jh.)
Zeichner der Vorlage:Pietro Ferrerio (um 1600 - 1654)
Stecher:mehrere Beteiligte
Datierung:
Entstehung der enthaltenen Stiche:1595 - 1665 (geschätzt)
Träger: Ledereinband
Maße: 27,5 cm (Höhe)
41 cm (Breite)
3 cm (Dicke)
Anmerkungen:
Kommentar: Der Band ist in gesprenkeltes Leder gebunden. Der goldgeprägte Rücken mit fünf Bünden trägt ein rotes Titelschild.
Der erste Teil des Bandes enthält Band I der „Palazzi di Roma“, herausgegeben von Giovanni Giacomo de Rossi, in einer Ausgabe von vor 1677 mit 42 Blatt (zuzüglich eines Porträts von Papst Alexander VII.). Vgl. Inv.-Nr. SM-GS 6.2.881 für eine Ausgabe von nach 1699 und Inv.-Nr. SM-GS 6.2.760 für den zweiten Druckzustand vor 1699. Dann folgen Ansichten von Gärten in Rom und Umgebung, die offenbar auf einer achtteiligen Serie von Matthäus Greuter und Gottifred de Scaihi basieren, aber zusätzliche Platten enthalten. Anschließend wurden einige Einzelblätter eingebunden, die von Giovanni Giacomo de Rossi verlegt wurden. Abschließend folgt eine Serie mit 50 Blatt von Girolamo Ferri, 1660 herausgegeben von Giovanni Giacomo de Rossi, die eine Serie von Aegidius Sadeler aus dem Jahr 1606 kopiert (Vgl. Inv.-Nr. GS 20326, ab fol. 149) der wiederum einige der Darstellungen von E. Dupérac kopiert hatte.
Foliierung: Die Stiche wurden bis fol. 53 oben rechts mit Feder in Braun fortlaufend nummeriert. Auf fol. 2 und von fol. 54 bis fol. 59 ist die Zahl mit Bleistift eingetragen.
Die Stiche der Folge „Vestigi della antichita di Roma, Tivoli, Pozzuolo et altri luochi“ von G. Ferri nach A. Sadeler tragen oben rechts eine Nummerierung mit Feder in Schwarz von 91 bis 141, die teilweise getilgt wurde.
Montierung: Die Stiche sind eingebunden. Großformatige Stiche sind rechts gefaltet oder mehrfach gefaltet und auf den Falz montiert.
Buchblock: Der Band ist mit einem roten Farbschnitt versehen. Auf fol. 2 und fol. 3 befinden sich Reste eines anderen Farbschnittes.



Letzte Aktualisierung: 29.09.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum