|<<   <<<<   4 / 4   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20310, fol. 47
Werktitel: Die Skulptur des jungen Furietti-Kentauren aus der Hadriansvilla
Hist. Inhaltsverzeichnis: 47. 48. | Un Centaure trouvé entre les ruines de la maison de Campagne d’ / Adrien | Pompeus Battoni | Hier. Frezza sc.
Konvolut / Serie: Die Furietti-Kentauren, Le Blanc II.255.19
Beteiligte Personen:
Stecher:Giovanni Girolamo Frezza (1671 - nach 1748)
Inventor:Pompeo Girolamo Batoni (1708 - 1787)
Bildhauer/-in:Aristeas (tätig um 117 - 138)
Papias (tätig um 117 - 138)
Widmungsempfänger:Alessandro Furietti (1685 - 1764)
Datierung:
Entstehung der Platte:1739 (in der Platte)
Fund der Vorlage:12.1736 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 48,7 x 32,4 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: ΑΡΙCTEAC.KAI ΠAΠIAC AΦPOΔEICEIC; Centaurus e Marmore AEgyptio inter Hadrianae Villae rudera in agro Tiburtino repertus Mense Decembri 1736. Ab Ill.mo, et Rev.mo Pre sule Josepho Alexandro Furietto; Pompeus Battoni delin; Hieronymus Frezza scul. Rome 1739.
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Rom
erwähnter Ort: Hadriansvilla (Tivoli)
IconClass: Primäre Ikonographie: 48C7353   Panflöte
Primäre Ikonographie: 25F24(BOAR)   Huftiere: Eber, Wildschwein
Sekundäre Ikonographie: 92L7   Kentauren
Primäre Ikonographie: 48C24   Skulptur, Reproduktion einer Skulptur
Primäre Ikonographie: 31A2511   erhobene Arme
Anmerkungen:
Kommentar: Nach der Skulptur von Aristeas und Papias, Rom, Kapitolinische Museen (Inv.-Nr. 656). Sie wurde 1736 im Rahmen der von Kardinal Alessandro Furietti geleiteten Ausgrabungen in der Hadriansvilla bei Tivoli gefunden.
Montierung: Der Stich ist ohne Untersatzpapier in das Buch eingebunden und an die Größe des Buchblocks angepasst worden.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 2. Paris 1854-1890, S. 255, Kat.Nr. 19.


Letzte Aktualisierung: 21.09.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum