|<<   <<<<   5 / 8   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20316, fol. 68
Werktitel: Perseus rettet Andromeda
in der Platte: Persée délivre Andromede
Hist. Inhaltsverzeichnis: 68. | Persée délivre Andromede; avec. 6. vers: Fuyés / jalouses Nereïdes = par l’amour. | Charles Coypel, 1726. | Louis Surugue, 1732.
Beteiligte Personen:
Stecher:Louis Surugue (um 1686 - 1762)
Inventor:Charles-Antoine Coypel (1694 - 1752)
Verleger:Louis Surugue (um 1686 - 1762)
Datierung:
Entstehung der Platte:1732 (in der Platte)
Entstehung der Vorlage:1726 (in der Platte)
Träger: leicht raues Papier (Untersatzpapier)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 49,9 x 66,9 cm (Untersatzpapier/-karton)
36,7 x 49,2 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Peint par Charles Coypel 1726.; gravé par Louis Surugue 1732.; PERSÉE DÉLIVRE ANDROMEDE; Fuyés Jalouses Nereïdes, ... Que de Triompher par l'Amour.; Le Tableau est dans le Cabinet du Roy.; A Paris chez Surugue graveur du Roy rue des Noyers vis a vis le Mur de St. Yves Avec Privilege du Roy.
Handschrift: unten rechts auf dem Stich mit Feder in Braun: 147
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 25HH2322   Meer - HH - ideale Landschaften
45K14   befestigte Stadt
94P211   Perseus tötet das Seeungeheuer (oder verwandelt es in Stein, als er ihm das Medusenhaupt zeigt), um Andromeda zu befreien; manchmal beobachten ihre Eltern Cepheus und Cassiopea die Szene
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Charles-Antoine Coypel (gegenseitig), Paris, Musée du Louvre (Inv.-Nr. INV 6688). Vgl. Lefrançois 1994, S. 211, Nr. P. 76.
Montierung: Der Stich ist auf eine Doppelseite kaschiert, die mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Thierry Lefrançois: Charles Coypel. Peintre du roi (1694 - 1752). Paris 1994, S. 212.


Letzte Aktualisierung: 18.11.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum