|<<   <<<<   2 / 11   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20313, fol. 44
Werktitel: Belagerung und Einnahme von Belgrad durch kaiserliche Truppen
in der Platte: Belgrado met syn sloten voor-steeden stormenderhand verovert door de kayserlyke machten den 6 Sept. 1688
Hist. Inhaltsverzeichnis: 44 | Prise de Belgrad, 6 Sept. 1688
nach Hollstein: Assault of Belgrad by the imperial army under command of elector Maximilian of Bavaria
Beteiligte Personen: Künstler: Romeyn de Hooghe (1645 - 1708)
Datierung:
Entstehung der Platte:1688 (in der Platte)
Träger: leicht raues Papier (Untersatzpapier)
Technik: Radierung
Maße: 45,8 x 57,6 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: BELGRADO MET SYN SLOTEN VOOR-STEEDEN STORMENDERHAND VEROVERT DOOR DE KEYSERLYKE MACHTEN. DEN 6 SEPT: 1688.; DE SAU FLU.; DEN DONAU FLU.; ARM VAN DEN DONAU.; R de Hooghe f. 1686
in der Platte: auf dem Blatt verteilt: Zahlen und Großbuchstaben
Geogr. Bezüge:
Darstellung: Serbien, Belgrad
IconClass: 25I146   Stadtmauern
25F24(CAMEL)   Huftiere: Kamel
45K   Belagerung, Stellungskrieg
45K2   Angriff, Attacke (bei einer Belagerung)
45K23   Bombardement (bei einer Belagerung)
Anmerkungen:
Kommentar: Unter der Signatur befindet sich die Datierung "1686", bei der es sich wohl um einen Fehler handelte, denn das dargestellte Ereignis fand erst 1688 statt. Im II. Zustand wurde die Datierung auf "1688" geändert". Die Zahlen und Buchstaben im Bild beziehen sich wahrscheinlich auf eine Legende.
Montierung: Der Stich ist auf eine Doppelseite kaschiert, die mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 9: Heer - Kuyl. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 123, Kat.Nr. 146.
  • Landwehr, John: Romeyn de Hooghe the etcher. Contemporary portrayal of Europe 1662-1707. Leiden (u. a.) 1973, S. 145 I(II).


Letzte Aktualisierung: 16.06.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum