|<<   <<<<   4 / 6   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20302, fol. 32
Werktitel: Landschaft mit dem Gleichnis vom Sämann
Hist. Inhaltsverzeichnis: 32. | Eine Landschaft; man siehet den Feind Unkraut auf den Acker säen; unten 8. Verse: / Dum tenet ignavus ––– in horrea fructus | ––––– ,, ––––– [Abr. Bloemaert inv.] J. Maetham / sc. et exc.
nach Bartsch: La parabole du démon qui seme de l'yvraie
nach Hollstein: Landscape with the Parable of the Sower
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacob Matham (1571 - 1631)
Inventor:Abraham Bloemaert (1566 - 1651)
Verleger:Jacob Matham (1571 - 1631)
Verfasser (Inschrift):Simon Sovius (um 1552 - 1625)
Datierung:
Entstehung der Platte:1605 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 37,8 x 50 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Cum privil. Sa. Cae. M.; A,o 1605.; A. Bloemaert Jnuen I. Maetham sculp. et excud.; Matth. 13. Dum tenet ignavus ... in horrea fructus. SHS [ligiert]
IconClass: 73C8122   während der Sämann und seine Knechte schlafen, sät sein Feind (der Teufel) Unkraut unter das Getreide
31BB13   auf dem Boden schlafen - BB - im Freien
25G3   Bäume
11K   Teufel und Dämonen
47I131   säen
25I3   Bauernhof oder abgelegenes Haus in einer Landschaft
Anmerkungen:
Montierung: Der Stich ist auf eine Doppelseite kaschiert, die mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Bartsch, Adam: Le Peintre Graveur. Wien 1803, S. 150, Kat.Nr. 75.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 11: Leyster - Matteus. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 221, Kat.Nr. 69.
  • Roethlisberger, Marcel G.: Abraham Bloemaert and His Sons. Paintings and Prints. Bd. 1. Doornspijk 1993, S. 131, Kat.Nr. 84.
  • Widerkehr, Léna (u. a.): The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Jacob Matham. Part II. Ouderkerk aan den IJssel 2007, S. 64, Kat.Nr. 31 I(II).


Letzte Aktualisierung: 17.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum