|<<   <<<<   9 / 20   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20313, fol. 133
Werktitel: Herbst
in der Platte: Autumnus
Hist. Inhaltsverzeichnis: 133. | 3. Autumnus; avec les vers: Sic ubi praecipites / – haurit opes | __,,__ [Jodoc. de Momper] | Theod. Galle fec. __ [Jo. Galle exc.]
nach Hollstein: Tempest with sea-monsters
Konvolut / Serie: Vier Jahreszeiten / The seasons, 4 Bll., Nr. 3, Hollstein Dutch and Flemish VII.88.431-432 / Hollstein Dutch and Flemish XV.102.54 / Hollstein Dutch and Flemish XXXVIII.13.12
Beteiligte Personen:
Stecher:Theodoor Galle (1571 - 1633)
Inventor:Josse de Momper (1564 - 1635)
Verleger:Johannes Galle (um 1600 - 1676)
Susanna Verbruggen (17. Jahrhundert)
Datierung:
Entstehung der Platte:1571 - 1633 (Lebensdaten des Stechers)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 29,7 x 42,5 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: AVTVMNVS.; 3.; Sic vbi praecipites quatiunt freta nota procellae ... Et mox congestas Tenarus haurit opes.; Susanna Verbruggen excudit; Iodocus de Momper inuent.; Theodor. Galle fecit; Ioan Galle excudit.
IconClass: 23D44   Herbst; Ripa: Autumnus, Autunno
25H23   Meer (Seestück)
26C32   Seesturm
46C291   Schiffbruch; Schiffswrack
92I7   Seeungeheuer
Anmerkungen:
Kommentar: Es handelt sich um einen bei Hollstein Dutch and Flemish VII nicht beschriebenen Zustand, bei dem die Verlegeradresse Johannes Galles und Susanna Verbruggens hinzugefügt worden sind. An vielen Stellen bräunliche Verfärbungen des Stiches. In der Mitte des Blattes weiße Farbspuren.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 7: Fouceel - Gole. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 88, Kat.Nr. 431 unbeschriebener Zustand.


Letzte Aktualisierung: 08.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum