Inventar Nr.: GS 39245, fol. 3
Werktitel: Lot und seine Töchter verlassen Sodom
Hist. Inhaltsverzeichnis: 3. | Loth, qui sort de Sodome. | L. Vorstermann sculp. et exc. 1620
nach Hollstein: Lot and his daughters, leaving Sodom
Beteiligte Personen:
Stecher:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Dedikator:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Widmungsempfänger:Jean Brandt (1559 - 1639)
Datierung:
Entstehung der Platte:1620 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 32,7 x 38,6 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: unten unterhalb der Darstellung: ERVDITIONE ET PROBITATE CLmo. V. D. IOANNI BRANTIO LCto. VRBI ANTVERPIENSI AB ACTIS, SOCERO AMANTISSIMO, PETRVS PAVLVS RVBENS GENER, OBSERVANTIAE ERGO D. D.; P. P. Rubens pinxit.; Cum priuilegijs, Regis Christianissimi, Principum Belgarum, et Ordinum Batauiae.; Lucas Vorsterman sculp. et excud. Ano. 1620 (gestochen)
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Belgien, Antwerpen
IconClass: 71C124   die Zerstörung Sodoms und Gomorrhas: Lot und seine Familie fliehen nach Zoar und tragen dabei ihre Habe; ein Engel zeigt ihnen eventuell den Weg
46C55   Reisegepäck
41C31   Tafelgeschirr
34B11   Hund


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 43: Lucas Vorsterman I. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 9, Kat.Nr. 1 II(II).
  • D'Hulst, Roger Adolf; Vandeven, Marc: Corpus Rubenianum. Ludwig Burchard. The Old Testament. London (u.a.) 1989, S. 41, Kat.Nr. 5.copy 3.


Letzte Aktualisierung: 17.03.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum