Inventar Nr.: GS 39245, fol. 5
Werktitel: Hiob gepeinigt von Dämonen und beschimpft von seiner Frau
Hist. Inhaltsverzeichnis: 5. | Job éprouvé par sa Femme et par les Diables. T. Homo natus / de muliere = in eodem statu permanet. Job. 14. | Luc. Vorstermann exc.
nach Hollstein: Job tormented by demons and abused by his wife
Beteiligte Personen:
Stecher:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Datierung:
Entstehung der Platte:1595 - 1675 (Lebensdaten des Stechers)
Technik: Kupferstich
Maße: 38,9 x 26,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Homo natus de muliere, breui viuens tempore, repletur multis miserijs. Qui quasi flos egreditur et conteritur, et fugit velut vmbra, et nunquam in eodem statu permanet. Iob.14.; P. P. Rubens pinxit.; L. Vorsterman excud. cum priuileg.
Handschrift: mit Feder in Braun: 6 [?]
IconClass: 71W531   Hiobs Frau mißhandelt ihren Mann; der Satan kann dabei dargestellt werden
25F42   Schlangen
47I17(STRAW)   Erzeugnisse und Nebenprodukte des Ackerbaus: Stroh
71W522   Satan geißelt Hiob


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 43: Lucas Vorsterman I. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 11, Kat.Nr. 3 I(III).


Letzte Aktualisierung: 12.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum