|<<   <<<<   2 / 13   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20347, fol. 5
Werktitel: Die Jungfrau mit dem Kind zwischen zwei musizierenden Engeln
in der Platte: Deliciae Caelestis Paradisi
Hist. Inhaltsverzeichnis: 5. | Une Vierge avec le petit Jesus debout; à chaque coté un Ange / avec un instrument de Musique; T. Deliciae coelestis / Paradisi | Jac. Pitau sc. Corn Galle exc.
nach Hollstein: Virgin and Child between two Angels playing Instruments
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacob Pitau (1623 - 1673)
Stecher der Vorlage:Pieter de Bailliu (1613 - 1660), Kopie nach
Inventor:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Verleger:Cornelis d. J. Galle (1615 - 1678)
Datierung:
Entstehung der Platte:1623 - 1673 (Lebensdaten des Stechers)
Technik: Kupferstich
Maße: 42,6 x 30,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Ant. van Dyck inu.; DELICIAE CAELESTIS PARADISI; Iac. Pitau sc.; Cor. Galle excud.
Handschrift: in der rechten unteren Ecke der Buchseite mit Graphit (?): 4
IconClass: 11F5   Madonna (d.h. Maria mit Kind) in der Luft, oder auf Wolken
11G21   singende, musizierende Engel
44B193   Kugel (als Symbol der obersten Gewalt; mit einem Kreuz bekrönt)
25F42   Schlangen
48C7311   Violine, Geige, Fiedel
48C7324   Kithara, Mandoline, Gitarre, Balalaika
Anmerkungen:
Kommentar: Kopie nach dem Stich von P. de Bailliu, der das Gemälde von A. van Dyck reproduziert, Rom, Galleria dell'Accademia di San Luca (Inv.-Nr. 334). Das Blatt weist eine horizontale geglättete Mittelfalte und vertikale Wellungen in der rechten Bildhälfte auf.
Montierung: Der Stich ist entlang der Ränder auf die Buchseite geklebt.


Literatur:
  • Turner, Simon: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Anthony van Dyck. Part VII. Rotterdam 2002, S. 232, Kat.Nr. 552.copy c.


Letzte Aktualisierung: 14.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum