|<<   <<<<   12 / 14   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20348, fol. 125
Werktitel: Philip Herbert V., Graf von Pembroke
in der Platte: Philippus Comes Pembrokiae
Hist. Inhaltsverzeichnis: 125 | Philippus, Comes Pembrokiae | ____ ,, ____ [P. Lombart.] [nachträglicher Zusatz links mit Graphit von anderer Hand: 150]
Konvolut / Serie: Gräfinnen / Countesses, 12 Bll., New Hollstein Dutch and Flemish (van Dyck) IV.80.250-261
Beteiligte Personen:
Stecher:Pierre Lombart (um 1612 - 1682)
Inventor:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Verleger:Pierre Lombart (um 1612 - 1682)
Dargestellte: Philip Herbert of Pembroke and Montgomery (1621 - 1669)
Datierung:
Entstehung der Platte:1660 - 1682 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 32,6 x 24,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Anton. Van Dyck. pinxit.; PHILIPPVS. COMES PEMBROKIAE. Aetatis. Suae. 18°; P. Lombart sculpsit; auec Priuileige du Roy et ex. *parisis*londini
Handschrift: auf der Buchseite unten rechts mit Graphit: 150
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
Verlagsort: Großbritannien, London
IconClass: 61B2(...)1   historische Person (mit NAMEN) - Porträt einer historischen Person
41D225   Handschuhe, Fäustlinge, etc.
45C13(RAPIER)   Hieb- und Stichwaffen: Degen
41D222   Bekleidungszubehör für den Hals, Schal, Halstuch
41D2652   Spitze (Handarbeit)
31A251611   auf die Brust gelegte Hand
48A98311   Laubwerkornament


Literatur:
  • Firmin-Didot, Ambroise: Les graveurs de portraits en France. Catalogue raisonné de la collection des portraits de l'école française appartenant a Ambroise Firmin-Didot. Paris 1875-1877, S. 155, Kat.Nr. 1388.
  • Turner, Simon: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Anthony van Dyck. Part IV. Rotterdam 2002, S. 85, Kat.Nr. 260 II(III).


Letzte Aktualisierung: 25.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum