|<<   <<<<   3 / 5   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20303, fol. 52
Werktitel: Der Messerschleifer
in der Platte: Le remouleur
Hist. Inhaltsverzeichnis: 52 | le Remouleur; il y a 8 vers: Tes gains sont / forts petits – d’une haute fortune | –––– ,, –––– [J. P. le Bas sc.]
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacques-Philippe Lebas (1707 - 1783)
Inventor:David d. J. Teniers (1610 - 1690)
Verleger:Jacques-Philippe Lebas (1707 - 1783)
erwähnte Person:Louis Auguste Angran de Fonspertuis (1669 - 1747)
Datierung:
Entstehung der Platte:1730 - 1749 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 38,3 x 27,3 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: David Teniers pinxit; Jacq. Phil. Le Bas Sculp. 35 Teniers; LE REMOULEUR; Tes gains sont ... d'une haute fortune. Tiré du Cabinet de M.r de Fonspertuis, et gravé d'après l'Original a Paris, chez Le Bas, graveur du Cabinet du Roy, rue de la Harpe, vis a vis la rue percée dansla pore cochére
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris, Rue de la Harpe
IconClass: 31D14   erwachsener Mann
47C55   schärfen, schleifen (industrielle Verfahrensweisen)
47D8(GRINDSTONE)   Werkzeuge, Hilfsmittel, Geräte für Gewerbe und Industrie: Schleifstein
25I2   Dorf
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von David Teniers d. J. (gegenseitig), Paris, Musée du Louvre (Inv.-Nr. INV. 1889).
Montierung: Der Stich ist ohne Untersatzpapier in das Buch eingebunden und an die Größe des Buchblocks angepasst worden.


Literatur:
  • Sjöberg, Yves (u. a.): Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIIe siècle. Bd. 13: Laurent - Le Grand. Paris 1974, S. 220, Kat.Nr. 380.
  • Klinge, Margret; Lüdke, Dietmar (Hrsg.): David Teniers der Jüngere. 1610-1690. Alltag und Vergnügen in Flandern. Ausstellungskatalog Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe. Heidelberg 2005, S. 334, Kat.Nr. 115.


Letzte Aktualisierung: 18.11.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum