Inventar Nr.: GS 20341, fol. 1
Werktitel: Merkur bringt Paris den goldenen Apfel
Hist. Inhaltsverzeichnis: 1. | Jovis dictis parens, Mercurius Paridem, alloquitur, cui aureum pomum / praebet [nachträglicher Zusatz links mit Graphit: Schrank F. oben / Italienische- Schule / F 700 [durchgestrichen]]
Beteiligte Personen:
Stecher:Giovanni Girolamo Frezza (1671 - nach 1748)
Zeichner:Pietro Antonio de Pietri (1663 - 1716)
Maler/in:Sisto Badalocchio (1585 - ca. 1602)
Inventor:Francesco Albani (1578 - 1660)
Datierung:
Entstehung der Platte:1704 (in der Platte)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 38,3 x 23,7 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Fran. Alb. Inu.; Iouis dictis parens Mercurius Paridem alloquitur, cui aureum pomum praebet; Sixtus Badalocchius Pinxit. Petrus de Petris delin; Io. Hieronymus Frezza inc. Romae cum priu. Sum. Pont. an. 1704.
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Italien, Rom
IconClass: 94C112   Merkur bringt Paris den goldenen Apfel
92B58(CADUCEUS)   Caduceus (Stab mit zwei Schlangen, Attribut Merkurs)
92B58(PETASUS)   Petasus (Attribute Merkurs): eine geflügelte Sonnenhut
31A27631   auf Wolken sitzen oder stehen
31A235   sitzende Figur
31A2742   nach etwas greifen
Anmerkungen:
Kommentar: Am unteren linken Rand der Seite blaue und rote Spritzer vom Farbschnitt. Rechts oben bräunliche Wasserflecken.



Letzte Aktualisierung: 22.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum