|<<   <<<<   9 / 28   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20350, fol. 79
Werktitel: Philippine Auguste Amalie von Brandenburg-Schwedt, Landgräfin von Hessen-Kassel
in der Platte: Philippina Augusta Amalia Hassiae Landgravia
Hist. Inhaltsverzeichnis: 79 | Philippina Augusta Amalia, nata Princip. / Brandenburg | J. H. Tischbein sen. pinx. 1780. G. W. Weise sc. 1781.
Beteiligte Personen:
Stecher:Gotthelf Wilhelm Weise (1750/51 - 1810)
Inventor:Johann Heinrich d. Ä. Tischbein (1722 - 1789)
Dargestellte: Philippine Landgräfin von Hessen-Kassel (1745 - 1800)
Datierung:
Entstehung der Platte:1781 (in der Platte)
Entstehung der Vorlage:1780 (in der Platte)
Träger: Seide
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 42,1 x 33,5 cm (Blattmaß)
33 x 24,5 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: PHILIPPINA. AUGUSTA. AMALIA. HASSIAE. LANDGRAVIA. N. P. B.; J. H. Tischbein Sen: pinx: 1780.; G. W. Weise Sculps: Cassel: 1781.
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Deutschland, Kassel
IconClass: 61BB2(...)1   historische Person (mit NAMEN) - BB - Frau - Porträt einer historischen Person
44BB114(LANDGRAVE)   Landgräfin
25F23(ERMINE)   Raubtiere: Hermelin
41D212   Jacke, Mantel, Umhang, Cape
41D266   Schmuck, Juwelen
41D2661   Halskette
41D2652   Spitze (Handarbeit)
41D2653   Saum, Band, Borte
Anmerkungen:
Kommentar: Die Gemäldevorlage (Inv.-Nr. AZ 160), von der mehrere Kopien und Teilrepliken existieren, wird heute der Schule von Tischbein zugeschrieben und 1773 datiert (Heraeus, 2003, S. 316). Gegenstück zu Inv.-Nr. GS 20350, fol. 70.
Seide an den Rändern stellenweise ausgefranst. Entlang des linken Randes des Stoffes Papierreste. Oben diagonale und mittig eine horizontale Quetschfalte.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 4. Paris 1854-1890, S. 201, Kat.Nr. 6.
  • Flohr, Anna-Charlotte: Johann Heinrich Tischbein d.Ä. (1722-1789) als Porträtmaler mit einem kritischen Werkverzeichnis. München 1997, S. 292, Kat.Nr. Gr 6.


Letzte Aktualisierung: 03.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum