|<<   <<<<   8 / 9   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19354, [fol. 62]
Werktitel: Apg 16,16-18: Paulus und Silas vertreiben den Dämonen einer Besessenen. Apg 16,26: Ein Erdbeben lässt die Gefängnistüren öffnen
in der Platte: Act. XVI. Vs. 16. Paulus en Silas te Filippis in de Gevangenisse zynde, worden de Deuren geopend. Actes. XVI. Vs. 26. Paul & Silas ayant été mis en prison à Philippes, les Portés s'ouvrent &c.
in der Platte: Act. XVI. Vs. 16.18. Paulus en Silas verdryven den Duyvel uyt den Bezetenen. Actes. XVI. Vs. 16.18. Paul & Silas chassent le démon d'une Possedée
Beteiligte Personen:
Stecher:Hendrick Elandt (+ vor 1705)
Inventor:Bernard Picart (1673 - 1733)
Verleger:Pieter Mortier (1661 - 1711)
Datierung:
Entstehung der Platte:1690 - 1700
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 35,9 x 23,4 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Pag. 123.; ACT. XVI. Vs. 16.18. Paulus en Silas verdryven den Duyvel uyt den Bezetenen. ACTES. XVI. Vs. 16.18. Paul & Silas chassent le démon d'une Possedée.; ACT. XVI. Vs. 16. Paulus en Silas te Filippis in de Gevangenisse zynde, worden de Deuren geopend. ACTES. XVI. Vs. 26. Paul & Silas ayant été mis en prison à Philippes, les Portés s'ouvrent &c.; B. picart inv.; H. Eland Sculp.; 62; P. Mortier edit cum Privil.
IconClass: 73F223343   die Heilung einer wahrsagenden Sklavin (Paulus und Silas in Philippi)
73F2233443   die Gefängnistüren werden von einem Erdbeben geöffnet
73F2233445   Paulus und Silas verkünden dem Wächter, der vor ihnen kniet, das Wort Gottes
41B32   Fackel
Anmerkungen:
Kommentar: Braune Verfärbungen in den oberen Ecken des Stiches und innerhalb der oberen Darstellung.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 6: Douffet - Floris. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 142, Kat.Nr. 19.


Letzte Aktualisierung: 29.11.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum