|<<   <<<<   15 / 17   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20311, [fol. 27]
Werktitel: Providentia
in der Platte: Providentia
Titel der Vorlage: Allegoria della Provvidenza
Beteiligte Personen:
Stecher:Domenico Cunego (1727 - 1803)
Inventor:Ludovico Carracci (1555 - 1619)
Verleger:Gavin Hamilton (1723 - 1798)
Datierung:
Entstehung der Platte:1772 (in der Platte)
Entstehung der Vorlage:1604 - 1605
Technik: Radierung
Maße: 42,3 x 29,6 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: 27; Lud. Carracci Pinxit; Dom. Cunego Sculpsit Romae 1772.; Providentia; Providit ille maximus Mundi Parens, Cum tam rapaces cerneret Fati minas, Ut damna semper sobole repararet nova. Sen. Hipp.; E Tabula Romae in Capitolio asservat
Geogr. Bezüge:
Entstehungsort der Platte: Rom
erwähnter Ort: Kapitol Rom
IconClass: Sekundäre Ikonographie: 96A5(PROVIDENTIA)   römische Personifikationen abstrakter Ideen und Konzepte
Primäre Ikonographie: 11GG1923   Engel mit Fackel(n) - GG - niedere(r) Engel ohne Flügel
Primäre Ikonographie: 92B11221   Cornucopia, Füllhorn
Primäre Ikonographie: 45C1   Waffen
Primäre Ikonographie: 42A31   stillen, säugen, die Brust geben
Primäre Ikonographie: 25I9   Landschaft mit Ruinen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von L. Carracci in Rom, Kapitolinische Museen (Inv.-Nr. Inv. PC 202). Auf der rechten Brust der Providentia klebt ein kleines Stückchen Papier.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 2. Paris 1854-1890, S. 75, Kat.Nr. 41.


Letzte Aktualisierung: 30.09.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum