|<<   <<<<   15 / 16   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20391, fol. 31
Werktitel: Die Dioskuren Castor und Pollux
Konvolut / Serie: Fresken im Palazzo Pitti / Heroicae virtutis imagines, 26 Bll., Meyer (u. a.) 1872-1885 III.691.245
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacques Blondeau (1655 - 1698)
Inventor:Pietro da Cortona (1596 - 1669)
Verleger:Giovanni Giacomo de Rossi (1627 - 1691)
Datierung:
Entstehung der Platte:um 1686 (nach Grelle Iusco 1996)
Technik: Kupferstich
Maße: 19,2 x 33,5 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Eques Petrus Berettin. Corton. pinx floren. in. Aedib. Seren. magni Ducis Hetruriae in camera Iouis; Io. Iacob. de Rubeis formis Romae ad Temp. S. Mariae de Pace cum Priu. S. Pont.; Iac. Blondeau sculp.
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Italien, Florenz, Palazzo Pitti, Saal des Jupiter
Verlagsort: Italien, Rom
IconClass: 94R   die Geschichte der Dioskuren: Castor (der Pferdebändiger) und Pollux (der Boxer)
46C13141   Pferd
46C13187   ein Pferd am Zügel führen; der Reiter befindet sich neben dem Pferd
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Fresko von Pietro da Cortona, Florenz, Palazzo Pitti, Saal des Jupiter.
Foliierung: Die Seite ist mit grünem Stift foliiert.
Montierung: In die Seite ist ein Fenster geschnitten worden, das etwas kleiner als der Stich ist und auf welches man den Stich geklebt hat (Passepartout-Montierung).


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 1. Paris 1854, S. 382, Kat.Nr. 58-65.
  • Meyer, Julius; Lücke, Hermann; Tschudi, Hugo von: Allgemeines Künstler-Lexikon. Leipzig 1885, S. 691, Kat.Nr. 245.
  • Grelle Iusco, Anna: Indice delle stampe intagliate in rame a bulino e in acqua forte esistenti nella stamperia di Lorenzo Filippo De' Rossi. Contributo alla storia di una stamperia romana. Rom 1996, S. 454, Kat.Nr. p.62 c.1.

Siehe auch:


  1. GS 20343, [fol. 72]: Die Dioskuren Castor und Pollux


Letzte Aktualisierung: 07.03.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum