|<<   <<<<   1 / 305   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19360, fol. 55
Werktitel: Maria mit Kind und der Heiligen Dorothee
Hist. Inhaltsverzeichnis: 55. | Une Vierge assise avec son fils; une femme presente une / corbeille de fruits à l’enfant. | _”_ [Titiani] | _”_ [P. Lisebetius.]
Konvolut / Serie: Das Theater der Maler von David Teniers / Theatrum Pictorium / Le Theatre des Peintures de David Teniers, 234 Bll., Bähr 2009.466.1-246
Beteiligte Personen:
Stecher:Pieter van Lisebetten (1630 - 1678)
Maler der Vorlage:David d. J. Teniers (1610 - 1690)
Inventor:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Tizian (1488/90 - 1576), alte Zuschreibung
Verleger:David d. J. Teniers (1610 - 1690)
Datierung:
Entstehung der Platte:1655 - 1659 (geschätzt)
Publikation:1660 (nach Bähr 2009)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 15,4 x 19,6 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: I. Titian p.; 6 Alta. 9 Lata.; P. Lisebetius s.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Niederlande, Amsterdam
IconClass: 11F431   Maria sitzt auf dem Boden, das Christuskind vor ihr in ihrem Schoß
11F713   das Christuskind schaut (einen) Heilige(n) oder Stifter an (in Madonnendarstellungen)
11F715   das Christuskind hält etwas in der Hand, z.B. Kirschen, Weintrauben, einen Apfel, einen Vogel, ein Kruzifix, eine Papierwindmühle (in Madonnendarstellungen)
25F3   Vögel
11HH(DOROTHEA)0   Dorothea von Cäsarea, jungfräuliche Märtyrerin; mögliche Attribute: Korb mit Rosen und Äpfeln, Kind mit Korb von Rosen, Rosengirlande, Rosen in der Hand oder im Schoß - eine weibliche Heilige, die in einer Gruppe dargestellt ist
25II28   Umgebung eines Dorfes - II - Ideallandschaften
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Anthonis van Dyck (gegenseitig) in Wien, Kunsthistorisches Museum (Inv.-Nr. Gemäldegalerie, 9798). Vgl. das Modello von David Teniers d. J. (gegenseitig), Paris, Musée du Louvre (Inv.-Nr. M.I. 1005).


Literatur:
  • Bähr, Astrid: Repräsentieren, bewahren, belehren: Galeriewerke (1660-1800). Von der Darstellung herrschaftlicher Gemäldesammlungen zum populären Bildband. Hildesheim/Zürich/New York 2009, S. 470, Kat.Nr. 65.


Letzte Aktualisierung: 18.11.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum