|<<   <<<<   16 / 134   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20362, [fol. 18]
Werktitel: Tapisserie mit der Darstellung des Elements Erde
nach IFF: Tapisserie représentant l'élément de la Terre
Beteiligte Personen:
Stecher:Sébastien Leclerc (1637 - 1714)
Inventor:Charles Le Brun (1619 - 1690)
Datierung:
Entstehung der Platte:1667 - 1668 (nach Seeger 2010)
Entstehung der Vorlage:1664 (nach Seeger 2010)
Technik: Radierung
Maße: 38 x 54,8 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: CÆLESTES SE QVITVR . MOTVS.; RECTA SE TOLLIT IN ALTVM.; ET REGIT ET SERVAT.; LVDOVICVS XIIII.TERRÆF RVGVMET OPVM CVRATOR PRVDENS AC MVNIFICVS ; FAME IN GALLIIS SÆVIENTE, POPVLOS FRVMENTARIA LARGITIONE RECREAVIT; ET DVMKERKAM DE SACRIS SOLICITAM, INGENTI AVRO, IN PRISTINAM VINDICAVIT LIBERTATEM.; QVIS HVNC IMPVNE LACESSET.; Le Clerc Sculp.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 21B   Erde (als eines der vier Elemente)
92M1   die Geschichte der Ceres (Demeter)
92L27   spezifische Darstellungsformen, allegorische Darstellungsformen der Cybele; Cybele als Schutzgottheit
25HH   Landschaften - HH - ideale Landschaften
25F21   Gruppen verschiedener Säugetiere
25F23(LION)   Raubtiere: Löwe
25F23(BADGER)   Raubtiere: Dachs
48A9832   Ornamente in Form von Früchten und Gemüse
Anmerkungen:
Kommentar: Nach einer verlorenen Tapisserie von Charles Le Brun.
Vgl. den Abdruck von derselben Platte (Inv.-Nr. GS 20363, [fol. 24]).
Datierung der Entstehung der Platte nach Seeger, Ulrike: Die Tapisserie du Roy des Verlags Johann Ulrich Kraus von 1687. Ein Beitrag zum französischen Nachstichwesen in Augsburg vor 1700, in: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst, Bd. 61, 2010, S. 74f.
Montierung: Das Blatt wurde mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt.


Literatur:
  • Préaud, Maxime: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIe siècle. Bd. 9: Sébastien Leclerc (Teil 2). Paris 1980, S. 72, Kat.Nr. 1591.14.

Siehe auch:


  1. GS 20363, [fol. 24]: Tapisserie mit der Darstellung des Elements Erde


Letzte Aktualisierung: 09.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum