|<<   <<<<   18 / 29   >>>>   >>|



Inventar Nr.: SM-GS 6.2.737, fol. 6
Werktitel: Prospect der Insul welche mitten in der See lieget, oder die sogenannte Adolphus Burg
in der Platte: Prospect der Insul welche mitten in der See lieget, oder die sogenannte ADOLPHUS Burg
Beteiligte Personen:
Stecher:Martin Engelbrecht (1684 - 1756)
Inventor:Johann Christian Löwen (1690 - 1760)
Zeichner der Vorlage:Johann Christian Löwen (1690 - 1760)
Datierung:
Entstehung der Platte:1735 - 1751 (geschätzt)
Technik: Radierung
Maße: 25,9 x 41,1 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: J. C. Levon inv. et del.; PROSPECT der INSUL welche mitten in der See lieget, oder die sogenannte ADOLPHUS Burg.; Plan du l'Isle, au milieu du Lac, nomme Adolphsbourg.
Handschrift: in der oberen linken Ecke der Radierung mit Feder in Braun: 5
Geogr. Bezüge:
Darstellung: Schloss Adolfsburg (Oberhundem)
Verlagsort: Augsburg
IconClass: 48C141   Darstellung eines realen Gebäudes (das noch existiert oder einmal existiert hat)
45K122   Bastion, Bollwerk
25H14   Insel
25H224   kleiner Kanal, Wassergraben
46C24   Segelschiff, Segelboot
25H214   See


Literatur:
  • Schott, Friedrich: Der Augsburger Kupferstecher und Kunstverleger Martin Engelbrecht und seine Nachfolger. Ein Beitrag zur Geschichte des Augsburger Kunst- u. Buchhandels von 1719 bis 1896. Augsburg 1924, S. 58, Kat.Nr. ohne Nummer.


Letzte Aktualisierung: 16.10.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum