Inventar Nr.: GS 19347
Werktitel: Histoire de Samson par Verdier, gebundene Folge mit Druckgraphik, insgesamt 40 Stiche
Beteiligte Personen:
Stecher:Benoît d. Ä. Audran (1661 - 1721)
Jean-Baptiste de Poilly (um 1669 - 1728)
Inventor:François Verdier (1651 - 1730)
Verleger:Benoît d. Ä. Audran (1661 - 1721)
Charles Simonneau (1645 - 1728)
François Chéreau (1680 - 1729)
Datierung:
Publikation:1698 (in der Platte (letztes Blatt))
Träger: Pappband, Buntpapier
Maße: 24,8 cm (Höhe)
34 cm (Breite)
1,8 cm (Dicke)
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
Anmerkungen:
Kommentar: Es handelt sich um einen mit Ringadermarmorpapier in Dunkelrot und Grau beklebten Pappband. Die Ecken und der Rücken sind mit ockerfarbenem Papier bezogen. Der Rücken trägt zwei dunkelgrüne Titelschilder sowie unten einen orangefarbenen runden Aufkleber. Die Buchdeckel sind mit den goldgeprägten Initialen WK im bekrönten Wappenschild versehen.
Der Band enthält die Folge „L‘histoire des actions extraordinaires de Samson“ mit 40 Szenen aus dem Leben Samsons. Die Vorlagen schuf François Verdier, der auch einige Platten selbst stach. Weitere Stecher waren Benoît Audran d. Ä., Jean Audran, Gaspard Duchange, Charles Simonneau und Jean-Baptiste de Poilly. Eröffnet wird der Band mit einer Widmung an Edouard Colbert. Die Szenen werden in einer Bildunterschrift jeweils auf Französisch und Latein erklärt. Das letzte Blatt ist eine allegorische Signatur Verdiers, die die Serie auf das Jahr 1698 datiert. Die meisten Stiche entstammen der ersten Auflage der Serie, die von Benoît Audran d. Ä. und Charles Simonneau verlegt wurde. Fünf Radierungen geben die Verlegeradresse von François Chereau an und gehören zu der zweiten Auflage der Serie (fol. 12, 18, 29, 33, 37).
Foliierung: Der Band ist nicht foliiert. Die Szenen der Folge sind innerhalb der Platte nummeriert.
Montierung: Alle Radierungen sind in der richtigen Reihenfolge in den Buchblock eingebunden.
Buchblock: Für das Vorsatz wurde bläuliches Papier verwendet.



Letzte Aktualisierung: 29.09.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum