Inventar Nr.: GS 20300, fol. 37
Werktitel: Perseus und Andromeda
Hist. Inhaltsverzeichnis: 37 | Persée & Andromede; il y a 6 vers: Pudibunda / virgo – vinclis inligans | N. de Clarck exc.
nach Hollstein: Perseus liberating Andromeda
Beteiligte Personen:
Stecher:Andries Jacobsz Stock (tätig um 1580 - 1648), Zuschreibung
Inventor:Jacques de II. Gheyn (1565 - 1629)
Verleger:Nicolaes de Clerck (tätig um 1599 - 1625)
Datierung:
Entstehung der Platte:um 1610 (nach Hollstein)
Technik: Kupferstich
Maße: 31,6 x 21,2 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: unten links: IDG[ligiert].in. N. de Clerck ex.
unter der Darstellung links: Pudibunda virgo quid tegis te, nec tegis? / Attolle vultus aureum decus tui / Venit ecce vindex, ausus atdoris viam /
in der Darstellung unten: Perseus, suamque spondor Andromeda sibi / Amoris aestu fervidus, foram nocat/ Tua vincla solvens, seque vinclis inligans.
IconClass: Primäre Ikonographie: 31A216   Knochen (des menschlichen Körpers) im allgemeinen
Sekundäre Ikonographie: 94P2112   Andromeda ist an den Felsen gekettet
Sekundäre Ikonographie: 94P2111   Perseus, der auf Pegasus reitet, tötet das Seeungeheuer
Anmerkungen:
Kommentar: Unten mittig Inschrift getilgt, aber noch schwach erkennbar: [...] Ex. Inschrift wird nicht im New Hollstein Dutch and Flemish (De Gheyn) I erwähnt. Rechts neben Andromeda Spuren eines roten Stiftes (?), die auf die Buchseite übergehen.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 7: Fouceel - Gole. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 187, Kat.Nr. 421.
  • Filedt Kok, Jan Piet (u. a.): The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. The De Gheyn Family. Part I. Rotterdam 2000, S. 217, Kat.Nr. 145 I(II).


Letzte Aktualisierung: 15.06.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum