Inventar Nr.: GS 20300, fol. 38
Werktitel: Maria Magdalena als Büßerin
Hist. Inhaltsverzeichnis: 38 | Une S. Magdelaine; avec les 2 vers: Dum sua / perpetuo esse Deo
nach Hollstein: St Mary Magdalen penitent
Beteiligte Personen:
Künstler/-in:Hendrick Goltzius (1558 - 1617)
Verleger:Hendrick Goltzius (1558 - 1617)
Datierung:
Entstehung der Platte:1585 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 29,1 x 20 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: unten links: HG[ligiert]oltzius inuen. et sculptor excudebat.
unten mittig: A° 1585.
unter der Darstellung: Dum sua perpetuo deplorat crimina fletu, Grata pio meruit Magdalis esse Deo
IconClass: Primäre Ikonographie: 25F41   Eidechsen
Sekundäre Ikonographie: 11HH(MARY MAGDALENE)36   die hl. Maria Magdalena als Büßerin (häufig vor einer Höhle, manchmal vor der Grotte von Sainte-Baume); ihr langes Haar bedeckt ihren (nackten) Körper, sie liest, meditiert oder blickt mit tränenerfüllten Augen gen Himmel
Sekundäre Ikonographie: 73D642   der gekreuzigte Christus mit Maria Magdalena, die in der Regel weint und das Kreuz umklammert


Literatur:
  • Bartsch, Adam: Le Peintre Graveur. Wien 1803, S. 26, Kat.Nr. 58.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 8: Goltzius - Heemskerck. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 16, Kat.Nr. 53 I(II).
  • Leesberg, Marjolein (u. a.): The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Hendrick Goltzius. Part I. Ouderkerk aan den IJssel 2012, S. 101, Kat.Nr. 50 I(II).


Letzte Aktualisierung: 15.06.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum