Inventar Nr.: SM-GS 6.2.789
Werktitel: Festes de Versailles, drei gebundene Folgen mit Druckgraphik, insgesamt 20 Stiche
Beteiligte Personen:
Künstler:Israël Silvestre (1621 - 1691)
Jean Lepautre (1618 - 1682)
François Chauveau (1613 - 1676)
Datierung:
Entstehung der enthaltenen Stiche:1664 - 1678 (in der Platte)
Träger: Ledereinband
Maße: 42,2 cm (Höhe)
55,5 cm (Breite)
2 cm (Dicke)
Anmerkungen:
Kommentar: Der Band ist in gesprenkeltes Leder gebunden. Der goldgeprägte Rücken mit sieben Bünden trägt ein rotes Titelschild. Die Buchdeckel sind mit einem goldgeprägten doppelschwänzigen Löwen mit Krone und den Initialen W. L. versehen. Hallo weist dem Stempel Wilhelm VIII. von Hessen-Kassel zu. Vgl. Rudolf Hallo: Das Kupferstichkabinett und die Bücherei der Staatlichen Kunstsammlungen zu Kassel. 2. veränderte Aufl., Kassel 1933, S. 18, Nr. 190; 159. Ein Inhaltsverzeichnis ist nicht vorhanden.
Der Band umfasst drei Folgen, die Festlichkeiten am Hofe Ludwigs XIV. von Frankreich in Versailles von 1664, 1668 und 1674 darstellen:

1) Die Freuden der verzauberten Insel oder die Feste und Vergnügungen des Königs in Versailles / Les plaisirs de l'Isle enchantée, ou les festes, et diuertissements du Roy à Versailles
Die neunteilige Folge wurde 1664 von Israël Silvestre und Jean Lepautre radiert und liegt im dritten von drei Zuständen vor. Das Fest zu Ehren Ludwigs XIV. fand an mehreren Tagen zwischen dem 5. und 15. Mai 1664 statt.
Eine Beschreibung der Feierlichkeiten, die Charles Perrault zugeschrieben wird, wurde zusammen mit den Stichen Israels erstmals 1664 von Robert Ballard verlegt. Eine spätere Edition, bei der dieselben Platten (ohne Text) verwendet wurden, gab die Imprimerie Royale 1673 heraus.

2) Die Festlichkeiten von Versailles, gegeben vom König für seinen ganzen Hof nach der Eroberung der Franche-Comté 1674 / Les Divertissemens de Versailles, donnez par le Roy à toute sa cour au retour de la conqueste de la Franche Comté en l'année 1674
Die Folge besteht aus sechs Platten, von denen Jean Lepautre 1675 fünf und François Chauveau 1676 eine radierte. Gezeigt sind die Feierlichkeiten, die an sechs Tagen zwischen dem 4. Juli und dem 31. August 1674 anlässlich der Eroberung der Franche-Comté im neu gestalteten Park von Versailles abgehalten wurden.

3) Bericht zum Fest von Versailles am 18. Juli 1668 / Relation de la feste de Versailles du 18 juillet 1668
Die fünf Platten wurden 1678 von Jean Lepautre geschaffen und illustrieren das eintägige Fest von 1668, mit dem Ludwig XIV. den Frieden von Aachen feierte und seinen Gästen die gartenbaulichen Veränderungen durch Le Nôtre im Park von Versailles präsentierte.
André Félibiens Berichte zu den Festen von 1668 und 1674 wurden jeweils kurz nach den Festen von Pierre Le Petit und Jean-Baptiste Coignard ohne Illustrationen veröffentlicht. Diese ließ die Imprimerie Royale 1679 und 1676 nachdrucken und jeweils mit Stichen von Jean Le Pautre und François Chauveau versehen. Die drei Verlagswerke der Imprimerie Royale wurden 1743 neu aufgelegt und zusammengebunden herausgegeben, um Band 11 des „Cabinet du Roi“ zu bilden. In ihnen sind sowohl die Stiche als auch die Beschreibungen der Feste enthalten.

Zu den drei Folgen vgl. Bolduc, Benoît: Fêtes on Paper. Graphic Representations of Louis XIV's Festivals at Versailles, in: The Princeton University Library Chronicle 76 (2015), S. 211-241.
Foliierung: Ab Beginn der zweiten Folge ([fol. 10]), die nicht in der Platte nummeriert ist, sind die Stiche unterhalb der Darstellung rechts mit Bleistift von 10 bis 20 nummeriert.
Montierung: Die Stiche sind eingebunden.
Buchblock: Die Innenseiten der Buchdeckel sind mit Marmorpapier beklebt. Der Band ist mit einem Sprengschnitt in Rot und Blau versehen.



Letzte Aktualisierung: 29.09.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum