|<<   <<<<   1 / 86   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19373, fol. 174
Werktitel: Der bewusstlose Sohn wird zu seiner Mutter gebracht
Hist. Inhaltsverzeichnis: 174 | 3. | le tems de la moisson, ou l’Automne; il y a 4 vers: Parvulus ad patrem –– deserit auras.
nach Hollstein: The Collapsed Son Brought to His Mother
Konvolut / Serie: Die Geschichte von Elischa / The Story of Elisha, 6 Bll., Nr. 3, New Hollstein Dutch and Flemish (Collaert) I.73.59-64 / Hollstein Dutch and Flemish XLIV.35.122-127
Beteiligte Personen:
Inventor:Maarten de Vos (1532 - 1603)
Stecher:Hans I Collaert (um 1525/1530 - 1580)
Datierung:
Serie:um 1579 (nach Hollstein)
Technik: Kupferstich
Maße: 20,4 x 28,3 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: Handschrift: in der unteren rechten Ecke mit Bleistift: 86
unten links in der Darstellung: 3 Paruulus ad Patrem ... vitales deserit auras. (gestochen)
IconClass: 71N1322   als der Sohn der Schunemiterin seinen Vater und die Erntearbeiter auf dem Feld besucht, bricht er zusammen
71N1323   der Sohn der Schunemiterin stirbt im Schoß seiner Mutter
42A3   Mutter mit Baby oder kleinem Kind
31B6214   weinen
47I15(SICKLE)   landwirtschaftliche Arbeitsgeräte: Sichel
47I15(SCYTHE)   landwirtschaftliche Arbeitsgeräte: Sense
47I1421   Garbe
41A761   Bett
Anmerkungen:
Kommentar: Links zwei Löcher durch Wurmfraß (?). Am oberen Rand der Buchseite mittig Bleistiftspur.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 44: Maarten de Vos. Text. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 36, Kat.Nr. 124 I(IV).
  • Diels, Ann; Leesberg, Marjolein: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. The Collaert Dynasty. Part I. Ouderkerk aan den IJssel 2005, S. 74, Kat.Nr. 61 I(IV).


Letzte Aktualisierung: 16.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum