Inventar Nr.: GS 39246, [fol. 1]
Werktitel: Maria mit Kind auf der Weltkugel stehend
Hist. Inhaltsverzeichnis: 1. | La Conception immaculée; Tit: Ipsa conteret caput tuum. Genes. 3. | - | S. à Bolswert sc. A. Bon / Enfant exc.
nach Hollstein: The Visitation
Titel der Vorlage: Die unbefleckte Empfängnis
Beteiligte Personen:
Stecher:Schelte Adamsz. Bolswert (1586 - 1659)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Anton Goetkint (+1644)
Datierung:
Entstehung der Platte:1628 - 1644 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1628 - 1629
Technik: Kupferstich
Maße: 42,9 x 30,4 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: P. P. Rubens Pinxit; A. Bon enfant excu Com priuilege Regis Ipsa conteret caput tuum genesis 3.; S. à Bolswert sculp:
Handschrift: unten rechts mit Feder in Braun: 1
IconClass: 11F82   Marienerscheinungen
11F232   Immaculata, Purisima: Maria, in der Regel auf einer Mondsichel stehend, steigt vom Himmel herab und befreit die Menschheit von der Erbsünde, manchmal indem sie eine Schlange zertritt
11F4121   Maria stehend (oder halbfigurig), das Christuskind steht auf ihrem Arm
11F5   Madonna (d.h. Maria mit Kind) in der Luft, oder auf Wolken
25A13   Globus
11G191   Engel als Kind(er) dargestellt
25FF42   Schlangen als Fabeltiere (Viper, Drache, Hydrus, Hydra, Amphisbaena, gehörnte Schlange, Hornviper)
44BB191   Krone (als Symbol der obersten Gewalt) - BB - weiblicher Herrscher
Anmerkungen:
Kommentar: Mit einigen Unterschieden nach dem Gemälde von Peter Paul Rubens, Madrid, Museo del Prado (Inv.-Nr. P01627).
Die mit Feder in Braun notierte 1 entspricht der Werkverzeichnisnummer bei Hecquet. Vgl. R. Hecquet, Catalogue des estampes gravées d'après Rubens, Paris 1751, S. 32, Nr. 1 (Sujets de Vierge).
Foliierung: Die Foliierung fehlt.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 3: Boekhorst - Brueghel. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 72, Kat.Nr. 6 II(III).


Letzte Aktualisierung: 12.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum