|<<   <<<<   40 / 44   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 39246, fol. 43
Werktitel: Maria lactans
Hist. Inhaltsverzeichnis: 43. | La S. Vièrge, qui fait distiller du lait dans la bouche de l’enfant Jesus; T. / Hyblaei rores - in ore pudor
nach Hollstein: Virgin and child
Beteiligte Personen:
Stecher:Jonas Suyderhoff (um 1613 - 1686)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Datierung:
Entstehung der Platte:1613 - 1686 (Lebensdaten des Stechers)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 16,6 x 14,3 cm (Blattmaß)
16 x 14,2 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Hyblæi rores et Hymettia liba valete Pingúiag' Assvrijs deflúa mellafaúis: Me trahit ille ferax sanctorúm vúltús amorúm Ille verecúndo viúús in ore púdor.; P. P. Rúbens Pinxit; Cum Priuil
Handschrift: unten rechts auf dem Stich mit Feder in Braun: 44
IconClass: 11F33   Maria stillt: Lactatio
42A31   stillen, säugen, die Brust geben
41A7221   (Sitz-)Kissen, Polster
Anmerkungen:
Kommentar: Bräunliche Verfärbung des gesamten Stiches. Der Stich weist eine vertikale und eine horizontale geglättete Falte auf.
Die mit Feder in Braun notierte 44 entspricht der Werkverzeichnisnummer bei Hecquet. Vgl. R. Hecquet, Catalogue des estampes gravées d'après Rubens, Paris 1751, S. 40, Nr. 44 (Sujets de Vierge).


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 28: Louis Spirinx to M. Suys. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 203, Kat.Nr. 5.


Letzte Aktualisierung: 12.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum