|<<   <<<<   16 / 19   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20328, fol. 38
Werktitel: Der Hl. Ignatius von Loyola wird von einem Engel gekrönt
Hist. Inhaltsverzeichnis: 38. | Der H. Ignatius Loÿola; über ihm die h. Dreyeinigkeit samt Engeln in den Wolken. | –– ,, –– [Gerard Seghers] | –– ,, –– [Luc. Vorstermann]
nach Hollstein: St. Ignatius of Loyola, praying
nach Werkverzeichnis: Der Hl. Ignatius von Loyola wird von einem Engel gekrönt
Konvolut / Serie: Der Hl. Franz-Xaver, von einem Engel gekrönt und Der Hl. Ignatius von Loyola, von einem Engel gekrönt, 2 Bll., Hollstein Dutch and Flemish XLIII.77.79 / Hollstein Dutch and Flemish XLIII.82.84
Beteiligte Personen:
Stecher:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Inventor:Gerard Seghers (1591 - 1651)
Dedikator:Lucas d. Ä. Vorsterman (1595 - 1675)
Widmungsempfänger:Jan van Malderen (1563 - 1633)
Datierung:
Entstehung der Platte:1622 (in der Platte)
Träger: gröberes, helleres Papier mit einigen Einschlüssen (Buchseite)
Technik: Kupferstich
Maße: 41,1 x 28,7 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: G. Segers pinxit.; S. IGNATIVS LOYOLA CANTABER, SOCIETATIS IESV FUNDATOR, Spiritu Prohetiæ ac ... 12. Martij 1622.; Illustr. et Reuerendissimo Dṅo, DṄO IOANNI MALDERO Eṗo Antuerpiensi, Dṅo ac suo in Christo Patri colendissimo, L.M.Q.D.D.; Lucas Vorstermann; Cum Priuilegijs.
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Spanien, Loyola
IconClass: 11H(IGNATIUS)   der Gründer des Jesuitenordens, Ignatius von Loyola; mögliche Attribute: Buch (mit Aufschrift: ad majorem Dei gloriam), Dämon, Drachen unter dem Fuß, Flammen, brennendes Herz, Kugel, IHS-Monogramm, Totenschädel (mit Krone), Tränen in den
11B   die Heilige Dreifaltigkeit, Trinitas coelestis, Vater, Sohn und Heiliger Geist in der christlichen Religion
44B1622   während der Krönung
11G   Engel
11G1911   Cherubim, d.h. Kinderköpfe mit Flügeln
48C1613   Basis (einer Säule, eines Pfeilers)
49M32   Buch (geschlossen)
25I9   Landschaft mit Ruinen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach einem verlorenem Gemälde von Gerard Seghers (gegenseitig) für den Jesuitenorden.
Kleines gestochenes Loch unten rechts im Bereich der Faltung im Gewand.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 43: Lucas Vorsterman I. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 82, Kat.Nr. 84.
  • Bieneck, Dorothea: Gerard Seghers 1591-1651. Leben und Werk des Antwerpener Historienmalers. Lingen 1992, S. 157, Kat.Nr. A30.


Letzte Aktualisierung: 10.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum