Inventar Nr.: GS 20305, [fol. 123]
Werktitel: Der Tod der Hl. Maria
in der Platte: Mort de la Sainte Vierge
Titel der Vorlage: La Mort de la Vierge
Beteiligte Personen:
Stecher:Simon de La Vallée (1680 - um 1730)
Inventor:Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571 - 1610)
erwähnte Person:Ludwig XV. König von Frankreich (1710 - 1774)
Datierung:
Entstehung der Platte:1695 - 1729 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1601 - 1606
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 47,4 x 30 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Mort de la Sainte Vierge.; Tableau de Michel-Ange Merigi, dit le Caravage, qui est dans le Cabinet du Roy. Peint sur toile, haut de 11. pieds 3. pouces large de 7. pieds, gravé par Simon Vallée.; 91
IconClass: Sekundäre Ikonographie: 73E74   Marientod (Dormitio); Maria auf ihrem Sterbebett; die Apostel haben sich um sie herum versammelt (Johannes Evangelista kann schlafend oder träumend dargestellt sein)
Primäre Ikonographie: 31AA25343   die Augen reiben - AA - beide Arme oder Hände
Primäre Ikonographie: 42E131   die Toten beklagen, betrauern
Primäre Ikonographie: 31AA235   sitzende Figur - AA - weibliche Figur
Primäre Ikonographie: 41A721   Stuhl
Primäre Ikonographie: 41A422   Behänge und Draperien
Primäre Ikonographie: 41A2415   Krug und Waschschüssel; Waschbecken
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Caravaggio (gegenseitig), Paris, Musée du Louvre (Inv.-Nr. INV. 54).


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 4. Paris 1854-1890, S. 90, Kat.Nr. 19.
  • Sjöberg, Yves (u. a.): Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIIe siècle. Bd. 13: Laurent - Le Grand. Paris 1974, S. 57, Kat.Nr. 26.


Letzte Aktualisierung: 18.11.2020



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum