Inventar Nr.: GS 20390, fol. 10
Werktitel: Das Wasser
in der Platte: L'eau
Hist. Inhaltsverzeichnis: 10. | L’Eau | ,, [Huquier.]
Konvolut / Serie: Das gestochene Werk / L'Œuvre gravé / Recueil Jullienne, 271 Bll., Dacier / Vuaflart 1921-1929 III.13.15-18
Beteiligte Personen:
Stecher:Gabriel Huquier (1695 - 1772)
Inventor:Antoine Watteau (1684 - 1721)
Verleger:Gabriel Huquier (1695 - 1772)
Marguerite Chéreau (+1755)
Datierung:
Entstehung der Platte:1727 - 1735 (geschätzt)
Technik: Radierung
Maße: 40,2 x 26,9 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Watteau inv.; Huquier Sculp.; L'EAU; AParis chez Huquier vis a vis le grand Chatelet et chez la Veuve Chereau rue S. Jacques aux deux pilliers d'Or avec privilege du Roy.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris, Rue Saint Jacques
IconClass: 21D   Wasser (als eines der vier Elemente)
97E4   als Latona und ihre Kinder ihren Durst stillen wollen, wird ihnen das von den lykischen Bauern verwehrt, die gerade ein Feld jäten; daraufhin verwandelt Latona die lykischen Bauern in Frösche (Ovid, Metamorphosen VI 369)
41A651   Springbrunnen in einem Garten
25FF27(DOLPHIN)   Meeressäuger: Delphin - FF - fabulous animals (sometimes wrongly called 'grotesques'); 'Mostri' (Ripa)
48A9871   Arabeske (Ornament)
25F72(SNAIL)   Mollusken: Schnecke
48A983   Ornamente, die von pflanzlichen Formen abgeleitet sind
Anmerkungen:
Kommentar: Nach einer Zeichnung von Antoine Watteau.
Die Radierung ist Teil des ersten Bandes des "L‘Œuvre gravé“.
Papier leicht gebräunt.


Literatur:
  • Dacier, Émile; Vuaflart, Albert: Jean de Jullienne et les graveurs de Watteau au XVIII. siècle. Catalogue. Paris 1922, S. 13, Kat.Nr. 18.
  • Hébert, Michèle (u. a.): Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIIe siècle. Bd. 11: Greuze - Jahandier. Paris 1970, S. 522, Kat.Nr. 1708.


Letzte Aktualisierung: 04.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum