Inventar Nr.: SM-GS 6.2.790/2
Werktitel: Carricaturen und Satyren II., Klebeband mit Druckgraphik verschiedener Stecher, insgesamt 58 Stiche
Beteiligte Personen:
Künstler:mehrere Beteiligte
Johann Michael Voltz (1784 - 1858)
Charles Williams (tätig 1797 - 1850)
Datierung:
Entstehung der enthaltenen Stiche:1806 - 1815 (in der Platte)
Träger: Halbledereinband
Maße: 50 cm (Höhe)
36,2 cm (Breite)
3 cm (Dicke)
Anmerkungen:
Kommentar: Es handelt sich um einen mit Ringadermarmorpapier in Dunkelrot und Grau beklebten Pappband. Die Ecken und der Rücken sind mit Leder bezogen. Der Rücken trägt zwei rote Titelschilder und ist mit goldenen Ährenstempeln verziert. Die Buchdeckel sind mit den goldgeprägten Initialen WK im bekrönten Wappenschild versehen.
Der Band beinhaltet ein zweiseitiges Inhaltsverzeichnis und 58 Karikaturen, die sich auf Napoleon beziehen sowie ein erklärendes Beiblatt zu fol. 16,2. Die Stiche sind 1806-1815 entstanden und in etwa chronologisch angeordnet. Die letzten beiden Blätter haben Joachim Murat, Schwager Napoleons und König von Neapel, zum Thema. Die Mehrheit der Stiche ist deutsch. Viele von ihnen wurden von Johann Michael Voltz geschaffen, wobei drei keine Karikaturen, sondern Ereignisbilder darstellen (fol. 22,1; 26,1; 29,2). Zudem sind elf englische und vier französische Karikaturen unter den Blättern. Die untere Hälfte aller Seiten ist durch eine eingedrungene Flüssigkeit bräunlich verfärbt.
Foliierung: Alle Seiten, auf denen sich Stiche befinden (sowohl recto als auch verso), sind in der oberen äußeren Ecke mit Bleistift fortlaufend paginiert. Die letzte Seite des Bandes ist mit Feder in Schwarz beschriftet. Sämtliche Seiten (auch Leerseiten) sind zudem recto in der unteren rechten Ecke mit Bleistift fortlaufend foliiert.
Montierung: Die Stiche sind vollflächig auf die Buchseite kaschiert mit Ausnahme der Karikatur „Der rote Teufel“ (fol. 1,2), die nur am linken Rand aufgeklebt ist, da sie beidseitig zu betrachten ist.

Weitere Materialien zum Download:


Letzte Aktualisierung: 29.09.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum