|<<   <<<<   17 / 37   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20360, fol. 31
Werktitel: der Kentaur Nessos entführt Deianaira
in der Platte: Raptus Dejanirae a Nesso Centauro
in der Platte: Enlevement de Dejanire par le Centaure Nesse
Serie: Tableaux du Cabinet du Roy, Nr. 10
Beteiligte Personen:
Stecher:Gilles Rousselet (1610 - 1686)
Inventor:Guido Reni (1575 - 1642)
Verleger:Sebastien Mabre-Cramoisy (1637 - 1687)
Datierung:
Entstehung der Platte:1660 - 1679 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 39,5 x 29,2 cm obere Platte (Plattenmaß)
3,4 x 29,2 cm untere Platte (Plattenmaß)
52,3 x 34,7 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Ægid. Rousselet Sculp.; Enleuement de Dejanire par le Centaure Nesse. Graué sur le tableau du Guide qui est au dabinet du Roy de 8 pieds de hault et de 6 pieds de large.; Raptus Dejaniræ a Nesso Centauro Æri incisus ex tabula Guidi asseruata in Pinacotheca Regia 8.o pedes alta 6. lata.
Handschrift: X / 15
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 46C1111   einen Fluß überqueren
94L221   Herkules erschießt den Kentauren Nessus, der versucht, Deianira wegzutragen
94L22   Herkules liebt Deianira, die Tochter des Oeneus
94L8(LION'S SKIN)   Attribute des Herkules: Löwenfell
94L   die Geschichte von Herkules (Herakles)
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von Guido Reni, Paris, Musée du Louvre, Paris (Inv.-Nr. INV. 537). Die Bildunterschrift wurde von einer separaten Platte gedruckt.
Foliierung: Zusätzliche Foliierung unten rechts: X; 15.


Literatur:
  • Bähr, Astrid: Repräsentieren, bewahren, belehren: Galeriewerke (1660-1800). Von der Darstellung herrschaftlicher Gemäldesammlungen zum populären Bildband. Hildesheim/Zürich/New York 2009, S. 475, Kat.Nr. 10.
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 3. Paris 1854-1890, S. 374, Kat.Nr. 53-56.


Letzte Aktualisierung: 03.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum