|<<   <<<<   8 / 1445   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20349, fol. 3,11
Werktitel: Die Bekehrung des Paulus
Hist. Inhaltsverzeichnis: 3. | . [nachträgliche Zusätze von anderer Hand mit Bleistift: 16 Stück!; mit Feder in Braun: No3 hat überhaupt 16. Blätter. [16. mit Bleistift unterstrichen]]
nach Werkverzeichnis: La Conversion de St. Paul
Konvolut / Serie: Die Altargemälde der Kirchen St. Peter und St. Paul in Rom / Delineationes picturae altarium in Ecclesiis S. Petri et S. Pauli Romae / Les tableaux de Rome / Les eglises jubilaires, 30 Bll., Lieure 1924-1929 I.7.16-45 / Meaume 1924 I.118.167-196
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacques Callot (1592 - 1635)
Inventor:Orazio Gentileschi (1563 - 1639)
Datierung:
Entstehung der Platte:1609 - 1611 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Kupferstich
Maße: 11,6 x 8,1 cm (Blattmaß)
IconClass: 73F221   die Geschichte von der Bekehrung des Paulus (Apostelgeschichte 9:1-18)
73F2212   auf dem Weg nach Damaskus erscheint Christus dem Saulus, der durch das Licht erblindet und vom Pferd stürzt
46C13141   Pferd
45B   der Soldat; Soldatenleben
22C32   Licht scheint vom Himmel
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde, das O. Gentileschi für die Kirche San Paolo fuori le mura malte und das 1823 beim Brand der Basilika zerstört wurde. Die Ecken sind mit viereckigen Papierstückchen hinterlegt.
Montierung: Der Stich ist in den Ecken auf die Buchseite geklebt.


Literatur:
  • Meaume, Edouard: Recherches sur les ouvrages de Jacques Callot. Würzburg 1924, S. 126, Kat.Nr. 185 I(III).
  • Lieure, Jules: Jacques Callot. Deuxième Partie. Catalogue de l'oeuvre gravé. Tome I. Paris 1924, S. 13, Kat.Nr. 34 I(III).
  • Heckel, Brigitte (u.a.): Jacques Callot. 1592-1635. Ausstellungskatalog. Nancy, Musée historique lorrain. Paris 1992, S. 134, Kat.Nr. 12.

Siehe auch:


  1. GS 20353, fol. 6,2: Die Bekehrung des Paulus
  2. GS 20349, fol. 3: 3. | Une S. Vierge ... avec un globe / S. Pierre & S. Paul debout. / S. Erasme / S. Paul, debout; au bas: S. Paulus doctor gentium. / S. Helene / S. Jerôme


Letzte Aktualisierung: 07.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum