Inventar Nr.: GS 20349, fol. 64,4
Werktitel: Dorf am Flussufer mit Booten und Entenjäger
Hist. Inhaltsverzeichnis: 64 | Cinq paisages; le dernier réprésente un divertissement de jardin, pieçe nommée la petite treille; au / bas est écrit: la derniere planche gravée par deffunt Callot, à la quelle l’eau forte n’a / esté donnée qu’apres sa mort.
nach Werkverzeichnis: Vue d'un village baigné par une rivière
Beteiligte Personen:
Stecher:unbekannt
Inventor:Jacques Callot (1592 - 1635)
Datierung:
Entstehung der Platte:um 1630 - 1700 (geschätzt)
Technik: Radierung
Maße: 7,8 x 15,1 cm (Blattmaß)
28,4 x 35 cm (Untersatzpapier/-karton)
Beschriftungen: Handschrift: in der oberen rechten Ecke verso mit Feder: n.o 157 - 1/2
IconClass: 25I2   Dorf
25H213   Fluß
46C232   Ruderboot, Kanu etc.
43C114   Jäger
25F36(DUCK)   Wasservögel: Ente
47D41   Wassermühle
Anmerkungen:
Kommentar: Die Radierung gleicht einer Zeichnung in Chatsworth, Devonshire Collection (gegenseitig), die von einigen Forschern Callot zugeschrieben wird (Ternois 1277). Vgl. die gegenseitige Kopie von Israël Henriet nach dieser Zeichnung, die Teil der Serie „Diverses Paisages tant de Paris que des environs“ ist (Meaume 1924 II.520.1202) und in die von Nicolas Langlois verlegte zweite Auflage des „Livre des paysages“ aufgenommen wurde (Meaume 1924 II.483.1107, vgl. Inv.-Nr. GS 20353, fol. 96,6 mit ausführlichem Kommentar) sowie eine gegenseitige Kopie nach der Radierung Israels (Meaume 1924 II.488.1131).
Montierung: Der Stich ist auf ein Untersatzpapier kaschiert, das in den Ecken auf die Buchseite geklebt wurde.


Literatur:
  • Meaume, Edouard: Recherches sur les ouvrages de Jacques Callot. Würzburg 1924, S. 480, 521, Kat.Nr. 1107, 1202 nicht erwähnte Kopie (?).

Siehe auch:


  1. GS 20349, fol. 64: 64 | Vue d’une Ville. / Cinq paisages; le dernier réprésente un divertissement de jardin, pieçe nommée la petite treille; ... qu’apres sa mort.


Letzte Aktualisierung: 03.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum