|<<   <<<<   30 / 54   >>>>   >>|



Inventar Nr.: SM-GS 6.2.748, fol. 71,1
Werktitel: Ansicht Neapels
in der Platte: S. Maria della Vittoria; Palazzo del ministro d'Inghilterra.; Palazzo del ministro Imperiale; Casa del Console di Francia
Konvolut / Serie: Ansichten aus dem Königreich Neapel / Vedute nel regno di Napoli, Negro Spina 1989.57.VI-XXXV
Beteiligte Personen:
Stecher:Antoine Alexandre Joseph Cardon (1739 - 1822)
Inventor:Giuseppe Bracci (tätig um 1761 - 1770)
Widmungsempfänger:Maria Leopoldina Theresia Sophia Carolina von Kaunitz-Rittberg (1741 - 1795)
Datierung:
Entstehung der Platte:1764 (nach Dinaux 1841)
Technik: Radierung
Maße: 15,7 x 26,3 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: 11.; 1. S. Maria della Vittoria. 2. Palazzo del ministro d'Inghilterra.; 3. Palazzo del ministro Imperiale. 4. Casa del Console di Francia.; D. D. a. S. A: MAD.E la COMTESSE. De Kaunitz née Princesse d'Oettinguen. Con Priv. Reg.
Geogr. Bezüge:
Darstellung: Italien, Neapel
IconClass: 25I1   Stadtansicht (allgemein); Vedute
25H13   Küste
11Q712   der Außenbau einer Kirche
41A11   Palast
47K42   Fischernetz


Literatur:
  • Dinaux, Arthur: Hommes et choses. Les deux Cardon, graveurs. In: Archives historiques et littéraires du Nord de la France et du Midi de la Belgique 3 (1841), S. 259-262, S. 259, Kat.Nr. ohne Nummer.
  • Negro Spina, Annamaria: Napoli nel settecento. Le incisioni di Antoine Alexandre Cardon. Neapel 1989, S. 94, Kat.Nr. XXIII.

Siehe auch:


  1. SM-GS 6.2.748, fol. 71: Oben: Ansicht Neapels; unten: Palazzo, genannt delle Cannonate, und die Insel Gaiola


Letzte Aktualisierung: 08.05.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum