|<<   <<<<   5 / 218   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 19345, [fol. IV,1]
Werktitel: Sächsisch-Polnisches Wappen mit Victoria und Minerva
Beteiligte Personen:
Stecher:Christian Philipp Lindemann (1700 - 1754)
Inventor:Anna Maria Werner (1688 - 1753)
Verleger:Raymond Leplat (1664 - 1742)
Drucker:Johanna Margaretha Stoessel (tätig 1733 - 1768)
Eigner des Wappens:August II. König von Polen (1670 - 1733)
Datierung:
Entstehung der Platte:1720 - 1733 (geschätzt)
Technik: Radierung
Maße: 10,1 x 23,3 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: A. M. Wernerin delin.; Christian Lindemann sculps. Dresdæ.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Deutschland, Dresden
IconClass: 48C1612   Kapitell (einer Säule, eines Pfeilers)
48C515   Malwerkzeuge, Malerutensilien
25A13   Globus
41A422   Behänge und Draperien
46A122   Wappenschild, heraldisches Symbol
92C27   spezifische Darstellungsformen, allegorische Darstellungsformen Minervas; Minerva als Schutzgottheit
96A5(VICTORIA)   Victoria (römische Personifikation)



Siehe auch:


  1. GS 19345, [fol. VI,2]: Sächsisch-Polnisches Wappen mit Victoria und Minerva
  2. GS 19345, [fol. IV]: Inhaltsverzeichnis


Letzte Aktualisierung: 07.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum