|<<   <<<<   17 / 16225   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 26010
Werktitel: Der Marktbauer und sein Weib
nach Werkverzeichnis: Der Marktbauer und sein Weib
Beteiligte Personen:
Stecher:unbekannt
Künstler/-in:Albrecht Dürer (1471 - 1528), Kopie nach
Datierung:
Entstehung der Platte:1519 - 1750 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1519 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 11,8 x 7,6 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: AD
auf Passepartout mit Bleistift "10500a"
IconClass: Sekundäre Ikonographie: 46A14   Bauern
Primäre Ikonographie: 46B412   verkaufen
Primäre Ikonographie: 34B232   Geflügel (Hahn, Henne, Huhn etc.)
Primäre Ikonographie: 41A773   Behälter aus Keramik: Gefäß, Krug, Topf, Vase
Primäre Ikonographie: 41C642   Eier, Eierspeisen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Stich von Albrecht Dürer (vgl. Inv.-Nr. GS 10500).


Literatur:
  • Bartsch, Adam: Le Peintre Graveur. Wien 1808, S. 99, Kat.Nr. 89 nicht erwähnte Kopie.
  • Meder, Joseph: Dürer-Katalog. Wien 1932, S. 106, Kat.Nr. 89 nicht erwähnte Kopie.
  • Strauss, Walter L. (Hrsg.): The Illustrated Bartsch. 10 (Commentary). Sixteenth Century German Artists. Albrecht Dürer. New York 1981, S. 198, Kat.Nr. 1001.089 nicht erwähnte Kopie.
  • Schoch, Rainer; Mende, Matthias; Scherbaum, Anna: Albrecht Dürer. Das druckgraphische Werk. Bd. 1. Kupferstiche, Eisenradierungen und Kaltnadelblätter. München (u. a.) 2001, S. 216, Kat.Nr. 88 nicht erwähnte Kopie.

Siehe auch:


  1. GS 10500: Der Marktbauer und sein Weib


Letzte Aktualisierung: 29.03.2023



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum