Inventar Nr.: GS 39245, [fol. 91v]
Werktitel: Auferstehung Christi
Hist. Inhaltsverzeichnis: 92. | idem [Resurrection]; T. Christus resurgens = non moritur ad Rom. 4 | Math. Kusell fec. Melch. Kusell exc.
nach Hollstein: The resurrection
Beteiligte Personen:
Stecher:Mathäus Küsel (1629 - 1681)
Stecher der Vorlage:Schelte Adamsz. Bolswert (1586 - 1659), Kopie nach
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Melchior Küsel (1626 - 1683)
Datierung:
Entstehung der Platte:1645 - 1681 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 37,9 x 26,9 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: P. P. Rubens Pinx.; CHRISTVS RESVRGENS EX MORTVIS IAM NON MORITVR. ad Rom.4.; Math. Kusell fecit Melchior Kusell excud.
IconClass: 73E12   Christus, der in der Regel eine Fahne hält, steigt aus dem Grab (zusätzlich sind häufig schlafende und/oder erschrockene Soldaten dargestellt)
73E131   Auferstehung: Christus steht auf oder neben dem Grab
22C311   Nimbus, Heiligenschein (als Strahlen, die von Personen ausgehen)
11G1911   Cherubim, d.h. Kinderköpfe mit Flügeln
52BB3   Überraschung, Verwunderung; Ripa: Maraviglia
34B11   Hund
Anmerkungen:
Kommentar: Ausriss der vier Ecken des Stiches. Mittig eine horizontale geglättete Falte. Nach dem Stich von S. A. Bolswert (gegenseitig), nach dem Gemälde von P. P. Rubens (gegenseitig), Antwerpen, Liebfrauenkathedrale, St. Barbara-Kapelle, Grab der Familie Plantin Moretus.
Montierung: Der Stich ist an sechs Punkten auf die Buchseite geklebt.


Literatur:
  • Anzelewsky, Fedja (Hrsg.): Hollstein's German engravings, etchings and woodcuts. 1400-1700. Maria Magdalena Küsel to Johann Christoph Laidig. Amsterdam 1977, S. 18, Kat.Nr. 5.
  • Freedberg, David: Corpus Rubenianum. Ludwig Burchard. Part VII: Rubens. The Life of Christ before the Passion. New York 1984, S. 1, Kat.Nr. 1.copy 7.

Siehe auch:


  1. GS 39245, fol. 92: Auferstehung Christi


Letzte Aktualisierung: 06.01.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum